Nibelungen-Festspiele Worms
Nibelungen-Festspiele Worms
Header 2020
 
 

„hildensaga. ein königinnendrama“

Der Erfolgsregisseur Roger Vontobel kehrt zurück. Vorverkaufsstart für das Stück „hildensaga. ein königinnendrama“ am 11. November. Limitierte Rabatte bis Heiligabend.

Unter der Intendanz von Nico Hofmann wird 2020 in Worms eine Uraufführung bei den Nibelungen-Festspielen zu sehen sein. Ferdinand Schmalz, Nestroypreisträger und Shootingstar der österreichischen Dramatik, der zuletzt mit einer spektakulären „Jedermann“-Überschreibung am Wiener Burgtheater für Aufsehen sorgte, erzählt die Geschichte für die kommenden Nibelungen-Festspiele aus einer neuen Perspektive: Aus der Sicht der Frauen. In seinem Stück „hildensaga. ein königinnendrama“ stehen die Frauen, vor allem Brünhild und Kriemhild, im Zentrum, sie sind die treibende Kraft der Geschichte. 

Regie führt Roger Vontobel, dessen Inszenierung „Siegfrieds Erben“ und deren technische Effekte, wie das 3D-Mapping mit den projizierten Gesichtern an den Dommauern, 2018 viele Besucher überzeugte. Auch das Künstlerische Team, unter anderem wieder mit dem Dänen Palle Steen Christensen für das Bühnenbild, steht für die kommende Festspielsaison fest. Videoinstallationen werden erneut eine große Rolle spielen. Der Vorverkauf für „hildensaga. ein königinnendrama“ startet ab dem 11. November, 9 Uhr, verbunden mit einer attraktiven Weihnachtsaktion. Die Nibelungen-Festspiele finden vom 17. Juli bis 2. August 2020 auf der Nordseite des Wormser Doms statt (27. Juli ist spielfrei).

Die Nibelungen-Festspiele zählen zu den bekanntesten Open-Air-Theaterfestivals Deutschlands. Auf der imposanten Freilichtbühne vor dem Wormser Kaiserdom stehen jährlich renommierte Theater- und Filmschauspieler. Aber nicht nur die Aufführungen vor der Domkulisse machen die Festspiele zu einem einmaligen Kulturereignis: Auch das hochwertige Rahmenprogramm sowie der Heylshofpark, der zu Deutschlands schönsten Theaterfoyers zählt, lockt jedes Mal zahlreiche Besucher.

 
Weihnachtsaktion

Vorverkaufsstart mit Weihnachtsaktion

Jetzt die besten Karten zum Vorverkaufsstart sichern!

Limitierte Rabatte gibt es bis Heiligabend. Der Vorverkauf für die Inszenierung 2020 startet am 11. November, 9 Uhr, mit einer Weihnachtsaktion: Wer bis Heiligabend, 24.12., 12 Uhr, Tickets für die Nibelungen-Festspiele kauft, erhält für Sonntags-, Montags-, Dienstags- und Mittwochsvorstellungen 15 Prozent Rabatt auf alle Kategorien. Regulär kosten die Tickets je nach Kategorie zwischen 29 und 129 Euro.

 
ALEXANDER SIMON (SIEGFRIED)
ALEXANDER SIMON (SIEGFRIED)
CHOR DER NIBELUNGEN
CHOR DER NIBELUNGEN
EDGAR ECKERT (SPIELMANN)
EDGAR ECKERT (SPIELMANN)
INGA BUSCH (BRÜNHILD)
INGA BUSCH (BRÜNHILD)
KLAUS MARIA BRANDAUER (HAGEN)
KLAUS MARIA BRANDAUER (HAGEN)
LISA HRDINA (ORTLIEB)
LISA HRDINA (ORTLIEB)
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenbild
Szenenbild
v. l. BORIS ALJINOVIC (GERNOT)
v. l. BORIS ALJINOVIC (GERNOT)
v. l. ALEXANDER SIMON (SIEGFRIED) , KATHLEEN MORGENEYER (KRIEMHILD)
v. l. ALEXANDER SIMON (SIEGFRIED) , KATHLEEN MORGENEYER (KRIEMHILD)
v. l. ANDREAS LEUPOLD (UTE), LISA HRDINA (ORTLIEB), KATHLEEN MORGENEYER (KRIEMHILD)
v. l. ANDREAS LEUPOLD (UTE), LISA HRDINA (ORTLIEB), KATHLEEN MORGENEYER (KRIEMHILD)
v. l. EDGAR ECKERT (SPIELMANN), LISA HRDINA (ORTLIEB), KATHLEEN MORGENEYER (KRIEMHILD), KLAUS MARIA BRANDAUER (HAGEN)
v. l. EDGAR ECKERT (SPIELMANN), LISA HRDINA (ORTLIEB), KATHLEEN MORGENEYER (KRIEMHILD), KLAUS MARIA BRANDAUER (HAGEN)
v. l. KATHLEEN MORGENEYER (KRIEMHILD), KLAUS MARIA BRANDAUER (HAGEN). IM HINTERGRUND ORTLIEBS SCHATTEN, CHOR DER NIBELUNGEN
v. l. KATHLEEN MORGENEYER (KRIEMHILD), KLAUS MARIA BRANDAUER (HAGEN). IM HINTERGRUND ORTLIEBS SCHATTEN, CHOR DER NIBELUNGEN
v. l. KLAUS MARIA BRANDAUER (HAGEN), ALEXANDER SIMON (SIEGFRIED)
v. l. KLAUS MARIA BRANDAUER (HAGEN), ALEXANDER SIMON (SIEGFRIED)
v. l. LISA HRDINA (ORTLIEB), ANDREAS LEUPOLD (UTE)
v. l. LISA HRDINA (ORTLIEB), ANDREAS LEUPOLD (UTE)
v. l. MORITZ GROVE (GUNTHER), INGA BUSCH (BRÜNHILD)
v. l. MORITZ GROVE (GUNTHER), INGA BUSCH (BRÜNHILD)
WINFRIED KÜPPERS (FRIGGA)
WINFRIED KÜPPERS (FRIGGA)
 
 

Rückblick Inszenierung "Überwältigung" Nibelungen-Festspiele 2019

Rahmenprogramm

Das Kulturprogramm mit bekannten Namen bereichert das Wormser Theaterfestival.

Vielfältiges Kulturprogramm: mit verschiedenen Theaterinszenierungen, einer Uraufführung, großartiger Kunst, schöner Musik und vielen bekannten Gesichtern.

Neben der Hauptinszenierung vor dem Wormser Dom gehören die facettenreichen Veranstaltungen im Kulturprogramm zu einem weiteren Höhepunkt der Wormser Nibelungen-Festspiele (Bilder: Rückblick Veranstaltungen).

Das Kulturprogramm 2020 wird im Frühjahr 2020 bekannt gegeben.

 

Arrangements

Die Nibelungen-Festspiele in Worms sind nicht nur ein Kulturgenuss, sondern ein einzigartiges Erlebnis für alle Sinne: Deutschlands schönstes Theaterfoyer, der wunderschön illuminierte Heylshofpark mit stilvollem Restaurant und die Heylshof-Lounge als exklusiver Pausenbereich laden zum Verweilen ein. Den Besuchern der Nibelungen-Festspiele wird daher viel mehr als eine spannende Aufführung vor der majestätischen Kulisse des Wormser Doms mit hochkarätigen deutschen Theater- und Filmschauspielern geboten: Sie können den Abend mit rheinhessischen Weinen und kulinarischen Highlights von einem ausgezeichneten Caterer genießen und die einzigartige Atmosphäre auf sich wirken lassen.  

Dinner im Park

Dinner im Park

Heylshof-Lounge

Heylshof-Lounge

Sekt-Zauber

Sekt-Zauber

 
Rheinhessen-Lounge

Rheinhessen-Lounge

Flanier-Karte

Flanierkarten

Nibelungen-Dinner

Nibelungen-Dinner

 
 

Mario-Adorf-Preis

Mario-Adorf-Preis“ für Lisa Hrdina

Zum zweiten Mal wurde der Gläserne Drache für außergewöhnliche künstlerische Leistungen bei den Nibelungen-Festspielen verliehen

2019r kann sich die Schauspielerin Lisa Hrdina, die vom 12. Juli bis zum 28. Juli Kriemhilds Sohn Ortlieb in der Inszenierung „Überwältigung“ von Regisseurin Lilja Rupprecht spielte, über den Mario-Adorf-Preis freuen, der zum zweiten Mal bei den Nibelungen-Festspielen verliehen wird. Stellvertretend für das gesamte Ensemble und den Geist der Festspiele ist durch Lisa Hrdinas Spiel eine Figur entstanden, die sich in ihrer besonderen Darstellungsweise zwischen den verschiedenen Generationen und Zeiten, zwischen dem Mythos und der Gegenwart bewegt und dadurch berührt und beeindruckt.

Lisa Hrdina erhielt bei der  Verleihung die gläserne Stele mit einem Drachen-Motiv des Illustrators Hendrik Dorgathen. Gespendet wird die Stele von dem Spezialglashersteller SCHOTT, zudem ist der Preis mit 10.000 Euro dotiert. Stifter dieses außergewöhnlichen Preises ist der gebürtige Wormser Unternehmer Harald Christ, der den Preis für weitere drei Jahre finanzieren wird. Der Gewinner des Mario-Adorf-Preises wird jährlich vom Kuratorium der Nibelungen-Festspiele ausgewählt. In 2018 wurde der Preis an die Schauspielerin Ursula Strauss vergeben.








 

News

  • 07.11.2019Der Erfolgsregisseur Roger Vontobel kehrt zurück. Vorverkaufsstart für das Stück „hildensaga. ein königinnendrama“ am 11. November. Limitierte Rabatte bis Heiligabend.

    Der Erfolgsregisseur Roger Vontobel kehrt zurück. Vorverkaufsstart für das Stück „hildensaga. ein königinnendrama“ am 11. November. Limitierte Rabatte bis Heiligabend.
    Autor Ferdinand Schmalz erzählt in seinem Stück „hildensaga. ein königinnendrama“ die Geschichte der Nibelungen aus Sicht der Frauen. Regie führt Roger Vontobel, dessen Inszenierung bei den Nibelungen-Festspielen 2018 von Publikum und Medien gefeiert wurde. Künstlerisches Team steht fest.
  • 22.10.2019Verkauf von Kostümen, Taschen und Requisiten aus der diesjährigen Inszenierung

    Verkauf von Kostümen, Taschen und Requisiten aus der diesjährigen Inszenierung
    Vom 28. bis 30. Oktober in der Wormser Von-Steuben-Straße 5 / Die Nibelungen-Festspiele Worms zählen zu den bekanntesten Open-Air-Theaterfestivals und begeistern deutschlandweit immer wieder mit neuen bildgewaltigen Inszenierungen. Dazu tragen vor allem auch die aufwändigen Kostüme und Requisiten bei, die oftmals in Handarbeit gefertigt werden und Unikate sind. Jetzt gibt es die Gelegenheit, eine begrenzte Anzahl ausgewählter Kostüme und Requisiten aus diesem Festspieljahr zu erwerben. Zudem werden rund 50 Taschen in unterschiedlichen Größen zum Verkauf angeboten, die aus Bühnen- oder Bannerstoffen nachhaltig angefertigt sind. Von Montag, 28. Oktober, bis Mittwoch, 30. Oktober, jeweils von 13 bis 19 Uhr, können Interessierte im Foyer des Künstlerischen Betriebsbüro der Festspiele in der Wormser Von-Steuben-Straße 5 stöbern und shoppen.
  • 29.07.2019„Mario-Adorf-Preis“ für Lisa Hrdina: Zum zweiten Mal wurde der Gläserne Drache für außergewöhnliche künstlerische Leistungen bei den Nibelungen-Festspielen verliehen

    „Mario-Adorf-Preis“ für Lisa Hrdina: Zum zweiten Mal wurde der Gläserne Drache für außergewöhnliche künstlerische Leistungen bei den Nibelungen-Festspielen verliehen
    In diesem Jahr kann sich die Schauspielerin Lisa Hrdina, die vom 12. Juli bis zum 28. Juli Kriemhilds Sohn Ortlieb in der Inszenierung „Überwältigung“ von Regisseurin Lilja Rupprecht spielte, über den Mario-Adorf-Preis freuen, der zum zweiten Mal bei den Nibelungen-Festspielen verliehen wird. Stellvertretend für das gesamte Ensemble und den Geist der Festspiele ist durch Lisa Hrdinas Spiel eine Figur entstanden, die sich in ihrer besonderen Darstellungsweise zwischen den verschiedenen Generationen und Zeiten, zwischen dem Mythos und der Gegenwart bewegt und dadurch berührt und beeindruckt. Lisa Hrdina erhielt bei der gestrigen Verleihung die gläserne Stele mit einem Drachen-Motiv des Illustrators Hendrik Dorgathen. Gespendet wird die Stele von dem Spezialglashersteller SCHOTT, zudem ist der Preis mit 10.000 Euro dotiert. Stifter dieses außergewöhnlichen Preises ist der gebürtige Wormser Unternehmer Harald Christ, der den Preis für weitere drei Jahre finanzieren wird. Der Gewinner des Mario-Adorf-Preises wird jährlich vom Kuratorium der Nibelungen-Festspiele ausgewählt. In 2018 wurde der Preis an die Schauspielerin Ursula Strauss vergeben.

Autorenwettbewerb

Matthias van den Höfel siegt beim Finale des Autorenwettbewerbs
der Nibelungen-Festspiele 2019 mit „Wind von Norden“

Publikumspreis geht an Eva Maria Sommersberg

Den zum dritten Mal ausgerichteten Wettbewerb für junge Autoren gewann am Samstag im Finale der 32-jährige Matthias van den Höfel. Er durfte sich über ein Preisgeld von 10.000 Euro sowie eine Uraufführungsoption im Rahmenprogramm der Festspiele 2020 freuen. Sein Stück „Wind von Norden“ handelt von Hagen, der nach dem Gemetzel bei Hunnenkönig Etzel noch am Leben ist und vor der Rache Kriemhilds nach Rom flieht. Doch schon bald steht Kriemhild begleitet von einem Hunnenheer vor den Toren der Stadt. Der vom Freundes- und Förderkreis der Nibelungen-Festspiele e. V. gespendete Publikumspreis in Höhe von 2.000 Euro ging an Eva Maria Sommersberg und ihr Stück „Eines Morgens in aller Frühe lag der Feind in meinem Bett“.

 

LUTHER-URAUFFÜHRUNG VOR DEM KAISERDOM 2021

500 Jahre Reichstag zu Worms: Georg-Büchner-Preisträger Bärfuss schreibt zum Luther-Jubiläum das Stück der Nibelungen-Festspiele.

2021 steht nicht die Geschichte der Nibelungen im Zentrum der Festspiele, sondern der Reformator Martin Luther. 2021 jährt sich zum 500. Mal der Reichstag zu Worms. Damit werden die Nibelungen-Festspiele im Wormser Lutherjahr 2021 zum zentralen inhaltlichen Ankerpunkt der Gesamtfeierlichkeiten und einmal mehr zum theatralen Großereignis. Die Inszenierung der Festspiele wird in ein umfangreiches Jahres- und Rahmenprogramm eingebettet.

 
 
 

Ticket-Hotline: 01805-337171*

*0,14 €/Min. aus dem dt. Festnetz / Mobilfunk max. 0,42 €/Min

 

Nibelungenfestspiele gGmbH
der Stadt Worms

Von-Steuben-Straße 5
67549 Worms
Telefon 06241-2000-400
E-Mail schreiben

Stadt Worms