Folgen Sie uns auf:
 
 

Die Nibelungen-Festspiele sind eröffnet / Uraufführung "DER DIPLOMAT"

Mit der feierlichen Premiere des Stücks DER DIPLOMAT von Feridun Zaimoglu und Günter Senkel in der Regie von Roger Vontobel sind die diesjährigen Nibelungen-Festspiele eröffnet worden.

Zur Premiere waren unter anderem Kulturstaatsministerin Claudia Roth und der neue rheinland-pfälzische Ministerpräsident Alexander Schweitzer zu Gast in Worms. 

Die Titelrolle des Dietrich von Bern wird von Franz Pätzold gespielt. Weitere prominente Theater- und Filmschauspielende ergänzen das Ensemble. Mit dabei sind Jasna Fritzi Bauer, Thomas Loibl, Felix Rech, Yohanna Schwertfeger, Cynthia Cosima Erhardt, Marcel Heuperman, Christoph Franken, Aniol Kirberg, Marta Kizyma und Anton Dreger.

 

Franz Pätzold, Marta Kizyma

DER DIPLOMAT

von Feridun Zaimoglu & Günter Senkel / Regie Roger Vontobel

Das Stück 2024 schreibt das Autorenduo Feridun Zaimoglu und Günter Senkel. Die beiden konnten bereits vor einigen Jahren mit „Siegfrieds Erben“ einen großen Erfolg in Worms feiern. 2024 richten sie den Fokus auf eine ganz besondere Figur aus dem Nibelungenkosmos: Auf Dietrich von Bern. In „DER DIPLOMAT“ wird es dabei nicht nur um die Ränkespiele rund um Siegfried, Hagen, die Burgunder und den Hunnenkönig Etzel gehen, sondern auch um die Frage, wie sich ein Krieg verhindern lässt, den eigentlich keiner will und der trotzdem unvermeidbar erscheint. Regie führt erneut der Schweizer Regisseur Roger Vontobel, dessen spektakuläre Wormser Inszenierungen 2018 & 2022 die Zuschauer zu Begeisterungsstürmen hinriss.

 

Ensemble 2024

Franz Pätzold / Dietrich von Bern
Franz Pätzold / Dietrich von Bern
Christoph Franken / Hildebrand
Christoph Franken / Hildebrand
Cynthia Cosima Erhardt / Die Drud
Cynthia Cosima Erhardt / Die Drud
Thomas Loibl / Hagen von Tronje
Thomas Loibl / Hagen von Tronje
Jasna Fritzi Bauer / Kriemhild
Jasna Fritzi Bauer / Kriemhild
Yohanna Schwertfeger / Brunhild
Yohanna Schwertfeger / Brunhild
Marcel Heuperman / Gunther
Marcel Heuperman / Gunther
Anton Dreger / Gernot
Anton Dreger / Gernot
Aniol Kirberg / Giselher
Aniol Kirberg / Giselher
Felix Rech / Sibich
Felix Rech / Sibich
Marta Kizyma / Witta
Marta Kizyma / Witta
Jan-Sebastian Weichsel / Bass
Jan-Sebastian Weichsel / Bass
Manuel Loos / Schlagzeug
Manuel Loos / Schlagzeug
Matthias Herrmann / Komponist, Cello
Matthias Herrmann / Komponist, Cello
Keith O Brien / Komponist, Gitarre
Keith O Brien / Komponist, Gitarre
Sebastian Lötscher / Geige
Sebastian Lötscher / Geige
 
 
Franz Pätzold / Dietrich von Bern
Franz Pätzold / Dietrich von Bern
1
Christoph Franken / Hildebrand
Christoph Franken / Hildebrand
2
Cynthia Cosima Erhardt / Die Drud
Cynthia Cosima Erhardt / Die Drud
3
Thomas Loibl / Hagen von Tronje
Thomas Loibl / Hagen von Tronje
4
Jasna Fritzi Bauer / Kriemhild
Jasna Fritzi Bauer / Kriemhild
5
Yohanna Schwertfeger / Brunhild
Yohanna Schwertfeger / Brunhild
6
Marcel Heuperman / Gunther
Marcel Heuperman / Gunther
7
Anton Dreger / Gernot
Anton Dreger / Gernot
8
Aniol Kirberg / Giselher
Aniol Kirberg / Giselher
9
Felix Rech / Sibich
Felix Rech / Sibich
10
Marta Kizyma / Witta
Marta Kizyma / Witta
11
Jan-Sebastian Weichsel / Bass
Jan-Sebastian Weichsel / Bass
12
Manuel Loos / Schlagzeug
Manuel Loos / Schlagzeug
13
Matthias Herrmann / Komponist, Cello
Matthias Herrmann / Komponist, Cello
14
Keith O Brien / Komponist, Gitarre
Keith O Brien / Komponist, Gitarre
15
Sebastian Lötscher / Geige
Sebastian Lötscher / Geige
16

DIGITALE EINFÜHRUNG 2024

VIDEO ZU „DER DIPLOMAT“ FÜR FESTSPIELBESUCHER

Wer sich vor dem Theaterbesuch von „DER DIPLOMAT“ zum Stück informieren möchte, hat dazu bei der Einführung Gelegenheit. Die Einführung 2024 wird ab sofort digital präsentiert.

Einführung 2024
 

Inszenierung DER DIPLOMAT 2024

  • Aniol Kirberg. Anton Dreger (2752 KB)

    Aniol Kirberg. Anton Dreger

    Titel: Der Diplomat. Autoren: Feridun Zaimoglu und Guenter Senkel. Regie: Roger Vontobel. Buehne: Palle Steen Christensen. Kostueme: Tina Kloempken. Video: Jonas Dahl und Clemens Walter. Licht: Suni Joensen. Dramaturgie: Thomas Laue. Musik: Keith O Brien und Matthias Herrmann. Intendant: Nico Hofmann. Ort: Freilichtbuehne Dom Worms, Nordseite. Urauffuehrung: 12. Juli 2024. No model release. SpielerInnen: Marta Kizyma / Witta, Thomas Loibl / Hagen von Tronje, Marcel Heupermann / Gunther, Aniol Kirberg / Giselher, Jasna Fritzi Bauer / Kriemhild, Frank Paetzold / Dietrich von Bern und Christoph Franken / Hildebrand, Yohanna Schwertfeger / Brunhild, Anton Dreger / Gernot, Cynthia Cosima Erhardt / Die Drud und Felix Rech / Sibich u.a.. Livekamera: Kate Ledina und Mate Bredan u.a.. Engl: theatre, actor, open air copyright: david baltzer / bildbuehne.de

    Foto: David Baltzer
  • Anton Dreger (760 KB)

    Anton Dreger

    Titel: Der Diplomat. Autoren: Feridun Zaimoglu und Guenter Senkel. Regie: Roger Vontobel. Buehne: Palle Steen Christensen. Kostueme: Tina Kloempken. Video: Jonas Dahl und Clemens Walter. Licht: Suni Joensen. Dramaturgie: Thomas Laue. Musik: Keith O Brien und Matthias Herrmann. Intendant: Nico Hofmann. Ort: Freilichtbuehne Dom Worms, Nordseite. Urauffuehrung: 12. Juli 2024. No model release. SpielerInnen: Marta Kizyma / Witta, Thomas Loibl / Hagen von Tronje, Marcel Heupermann / Gunther, Aniol Kirberg / Giselher, Jasna Fritzi Bauer / Kriemhild, Frank Paetzold / Dietrich von Bern und Christoph Franken / Hildebrand, Yohanna Schwertfeger / Brunhild, Anton Dreger / Gernot, Cynthia Cosima Erhardt / Die Drud und Felix Rech / Sibich u.a.. Livekamera: Kate Ledina und Mate Bredan u.a.. Engl: theatre, actor, open air copyright: david baltzer / bildbuehne.de

    Foto: David Baltzer
  • Christoph Franken, Franz Pätzold, Cynthia Cosima Erhardt (2109 KB)

    Christoph Franken, Franz Pätzold, Cynthia Cosima Erhardt

    Titel: Der Diplomat. Autoren: Feridun Zaimoglu und Guenter Senkel. Regie: Roger Vontobel. Buehne: Palle Steen Christensen. Kostueme: Tina Kloempken. Video: Jonas Dahl und Clemens Walter. Licht: Suni Joensen. Dramaturgie: Thomas Laue. Musik: Keith O Brien und Matthias Herrmann. Intendant: Nico Hofmann. Ort: Freilichtbuehne Dom Worms, Nordseite. Urauffuehrung: 12. Juli 2024. No model release. SpielerInnen: Marta Kizyma / Witta, Thomas Loibl / Hagen von Tronje, Marcel Heupermann / Gunther, Aniol Kirberg / Giselher, Jasna Fritzi Bauer / Kriemhild, Frank Paetzold / Dietrich von Bern und Christoph Franken / Hildebrand, Yohanna Schwertfeger / Brunhild, Anton Dreger / Gernot, Cynthia Cosima Erhardt / Die Drud und Felix Rech / Sibich u.a.. Livekamera: Kate Ledina und Mate Bredan u.a.. Engl: theatre, actor, open air copyright: david baltzer / bildbuehne.de

    Foto: David Baltzer
  • Cynthia Cosima Erhardt, Franz Pätzold, (669 KB)

    Cynthia Cosima Erhardt, Franz Pätzold,

    Titel: Der Diplomat. Autoren: Feridun Zaimoglu und Guenter Senkel. Regie: Roger Vontobel. Buehne: Palle Steen Christensen. Kostueme: Tina Kloempken. Video: Jonas Dahl und Clemens Walter. Licht: Suni Joensen. Dramaturgie: Thomas Laue. Musik: Keith O Brien und Matthias Herrmann. Intendant: Nico Hofmann. Ort: Freilichtbuehne Dom Worms, Nordseite. Urauffuehrung: 12. Juli 2024. No model release. SpielerInnen: Marta Kizyma / Witta, Thomas Loibl / Hagen von Tronje, Marcel Heupermann / Gunther, Aniol Kirberg / Giselher, Jasna Fritzi Bauer / Kriemhild, Frank Paetzold / Dietrich von Bern und Christoph Franken / Hildebrand, Yohanna Schwertfeger / Brunhild, Anton Dreger / Gernot, Cynthia Cosima Erhardt / Die Drud und Felix Rech / Sibich u.a.. Livekamera: Kate Ledina und Mate Bredan u.a.. Engl: theatre, actor, open air copyright: david baltzer / bildbuehne.de

    Foto: David Baltzer
 

Dennenesch Zoudé, Wiebke Puls & Sophie von Kessel sind in „FALSCHE GÖTTER“ in der Regie von Ludger Engels im Kulturprogramm zu sehen

Konzertantes Melodram von Albert Ostermaier feiert Uraufführung

Die renommierten Schauspielerinnen Sophie von Kessel, Wiebke Puls und Dennenesch Zoudé treten im Kulturprogramm der diesjährigen Nibelungen-Festspiele auf. Am Samstag, 27. Juli, 20 Uhr, werden sie als Nornen in dem Konzertanten Melodram „FALSCHE GÖTTER“ von Albert Ostermaier im Wormser Theater zu sehen sein. In dem Stück spinnen und spannen sie als Nornen, als drei das Schicksal raunende Göttinnen der nordischen Mythologie, die Lebensfäden. Sie verweben und verknoten die Handlungen und Beziehungen der „Nibelungen“-Sage immer wieder neu und unerwartet zu einer Erzählung, in der sich verschiedene Zeit- und Stilebenen gegenseitig durchdringen.

 

News


Service-Hinweise

Vom 12. bis zum 28. Juli wird die Hauptinszenierung „DER DIPLOMAT“ vor dem Wormser Dom zu sehen sein und das Theaterfestival mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm sowie vielen musikalischen und gastronomischen Highlights im Heylshofpark das Publikum begeistern. Anbei letzte Service-Hinweise für Besucher.

Vorverkauf und Abendkasse
Die Abendkasse vor Ort am Eingang zum Heylshofpark (Stephansgasse 9) ist an Veranstaltungstagen vom 13. bis 28. Juli geöffnet von 17.30 bis 20.30 Uhr (außer am spielfreien Sonntag, 14. Juli). Bei den Veranstaltungen im Rahmenprogramm öffnet die Abendkasse jeweils eine Stunde vor Beginn. 

Anfangszeit Inszenierung 2024
Die Inszenierung vor dem Wormser Dom beginnt täglich um 20.30 Uhr, Einlass auf die Tribüne ist jeweils ab 20 Uhr. 

Wetterregelungen
Die Veranstaltung findet auch bei ungünstiger Witterung wie zum Beispiel Regen statt. Besucher sollten sich in jedem Fall zum Veranstaltungsort begeben, da Informationen über den Veranstaltungsablauf nur vor Ort bekannt gegeben werden.

Kleiderordnung & Sicherheitshinweise
Für den Besuch des Heylshofparks und den regulären Besuch der Inszenierung werden die Besucher gebeten, sich – unter Berücksichtigung der Witterungsverhältnisse – entsprechend elegant zu kleiden.
Aufgrund konsequenter Einlass- und Taschenkontrollen kann es am Eingang zu Wartezeiten kommen, weshalb der Veranstalter rät, rechtzeitig vorab anzureisen. Es wird darum gebeten größere Taschen und Rucksäcke zuhause zu lassen. 

Die Mitnahme von Speisen und Getränken ist nicht gestattet.

Verbilligtes Parken
Die Städtischen Parkhausbetriebe Worms bieten für die Besucher der Nibelungen-Festspiele eine vergünstigte Ausfahrtsmöglichkeit in der Höhe von € 3,-/je Einfahrt für die Parkhäuser „Am Dom“, „Das Wormser“, „Am Theater“ und „Am Bahnhof – Park & Ride“ an. Einige Parkhäuser haben auf das schrankenlose Parken umgestellt. Über die unkomplizierte Handhabung gibt es Informationen am Stand, der von 17.30 Uhr bis zum Ende der Vorstellungspause geöffnet ist. Ausfahrttickets, die Freischaltung der KFZ-Kennzeichen bzw. Barcodes für die genannten Parkhäuser können ausschließlich beim Infostand im Heylshofpark bis nach Beendigung der Pause erworben werden.


Kulturprogramm 2024

Kulturprogramm mit bewährten und neuen Programmpunkten

Vom 12. bis 28. Juli 2024 zählt das Kulturprogramm zu einem der Highlights der Wormser Nibelungen-Festspiele. Neben der Konzertlesung „Die Blechtrommel“ mit Devid Striesow und Stefan Weinzierl, dem Konzertanten Melodram „Falsche Götter“ von Albert Ostermaier, dem Stummfilmklavierkonzert „Die Nibelungen“ von Fritz Lang und der musikalischen Lesung „Unheimlich!“ mit Nina Petri gibt es bewährte Publikumsmagnete wie die Theaterbegegnungen sowie Vorträge und Ausstellungen. Familien können sich wieder auf den Kindertag freuen.


 

Arrangements

Die Nibelungen-Festspiele in Worms sind nicht nur ein Kulturgenuss, sondern ein einzigartiges Erlebnis für alle Sinne: Deutschlands schönstes Theaterfoyer, der illuminierte Heylshofpark mit stilvollem Restaurant, Live-Musik und hochwertigen gastronomischen Angeboten lädt zum Verweilen ein. Den Besuchern der Nibelungen-Festspiele wird daher viel mehr als eine spannende Aufführung vor der majestätischen Kulisse des Wormser Doms mit hochkarätigen deutschen Theater- und Filmschauspielern geboten: Sie können den Abend mit rheinhessischen Weinen und kulinarischen Highlights von einem ausgezeichneten Caterer genießen und die einzigartige Atmosphäre auf sich wirken lassen. Neben einer Arrangement-Buchung besteht ebenfalls vor Ort die Möglichkeit zum spontanen Speisen. Backstage-Führungen und Übernachtungsangebote machen den Festspielbesuch zu einem genussvollen Gesamterlebnis.

Vom 12. bis 28. Juli werden wieder unvergessliche Abende möglich sein.
Der Heylshofpark ist am spielfreien Sonntag, 14. Juli, geschlossen.

Wein-Lounge

Dinner im Park

Flanier-Karte

Flanierkarten

 
Backstage-Führung

Backstage-Führungen

Heylshof-Lounge

Heylshof-Lounge

 
 

.
.
.
.
.
.
.
.
 
 
.
.
1
.
.
2
.
.
3
.
.
4

Rückblick: Inszenierungen von Roger Vontobel


Nibelungen-Festspiele 11. bis 27. Juli 2025

Roland Schimmelpfennig schreibt das Stück „See aus Asche – Das Lied der Nibelungen“
in der Inszenierung von Mina Salehpour

Das Stück für die Nibelungen-Festspiele 2025 schreibt mit Roland Schimmelpfennig der zurzeit meistgespielte deutschsprachige Dramatiker, dessen Stücke mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und in über 40 Sprachen übersetzt und nachgespielt wurden. Für Worms schreibt er ein großes Epos.

„See aus Asche – Das Lied der Nibelungen“ erzählt die ganze Geschichte: Von Siegfried, der auszieht, die Welt zu erobern, dabei den Drachen tötet, Schatz und Tarnkappe erbeutet und schließlich am Burgunderhof landet. Von Hagen von Tronje, der den Drachentöter sofort als gefährlichen Konkurrenten identifiziert, nur um ihn dann geschickt als Spielfigur in seinen Machtspielen zu instrumentalisieren. Und von Kriemhild und Brunhild, den beiden ungleichen Frauen, deren Schicksal so eng miteinander und mit dem des vermeintlichen Helden Siegfried verknüpft ist. Es entsteht eine dichte, fast rauschhafte Reise durch das Lied der Nibelungen – eine Verbindung des alten Mythos mit der Kraft eines großen Fantasystoffes und der Gegenwärtigkeit unserer modernen Welt.
Inszeniert wird die Uraufführung vor dem Dom von Mina Salehpour, die als Regisseurin nicht nur am Wiener Burgtheater, dem Schauspiel Köln oder der Schaubühne in Berlin arbeitet, sondern regelmäßig auch in Norwegen an den Theatern in Trondheim und Oslo inszeniert.

Die Nibelungen-Festspiele finden im kommenden Jahr vom 11. bis 27. Juli 2025 statt. Der Ticketvorverkauf startet voraussichtlich im Herbst. Interessierte können sich hier in eine Mailingliste eintragen und werden dann entsprechend informiert.


Ort der großen Uraufführungen (Trailer)


Mario Adorf

Mario-Adorf-Preis

Bereits seit 2018 wird die Auszeichnung verliehen, die nach dem Gründungsmitglied der Nibelungen-Festspiele Mario Adorf benannt ist. Der Schauspieler gehört zum Festspiel-Kuratorium und bildet gemeinsam mit den anderen Kuratoriumsmitgliedern die Jury.

2018 erhielt die Schauspielerin Ursula Strauss den Mario-Adorf-Preis, in 2019 wurde die Darstellerin Lisa Hrdina geehrt, 2021 Barbara Colceriu, 2022 Toningenieur Marius Feth und Team sowie 2023 Lena Urzendowsky.  

Die Auszeichnung ist mit der gesamten Preis-Summe von 10.000 Euro dotiert. Die Unternehmerin und Wormser Ehrenbürgerin Ilse Lang wird 2024 den Preis stiften. 

Neben dem Preisgeld wird auch „Der Gläserne Drache“ übergeben, eine Glasstele mit einem Drachendesign des Illustrators Hendrik Dorgathen, gespendet vom Spezialglashersteller SCHOTT. 

 

Banner Freundeskreis

FREUNDES- UND FÖRDERKREIS DER NIBELUNGEN-FESTSPIELE WORMS

In 2010 von begeisterten Festspielfans ins Leben gerufen, zählt der Freundeskreis zu den wichtigsten Förderern der Nibelungen-Festspiele. Bereits ab einem Jahresbeitrag von 24 Euro gibt es viele Angebote, wie Einladungen zu exklusiven Events oder Rabattierungen auf Veranstaltungen im Kulturprogramm. 

 

Ticket-Hotline: 01805-337171*

*0,14 €/Min. aus dem dt. Festnetz / Mobilfunk max. 0,42 €/Min

 

Nibelungenfestspiele gGmbH
der Stadt Worms

Von-Steuben-Straße 5
67549 Worms
E-Mail schreiben

Folgen Sie uns auf:

 
 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Youtube-Videos und Google Analytics). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzinformationen