GLUT wird 2017 auf der Westseite des Wormser Kaiserdoms inszeniert (Bühnenfoto von 2013)
GLUT wird 2017 auf der Westseite des Wormser Kaiserdoms inszeniert (Bühnenfoto von 2013)
Joachim Löw bei der Festspiel-Premiere 2016
Joachim Löw bei der Festspiel-Premiere 2016
Spektakuläre Bühnenbilder bei den Nibelungen-Festspielen (Bühnenfoto von 2015)
Spektakuläre Bühnenbilder bei den Nibelungen-Festspielen (Bühnenfoto von 2015)
Stimmungsvolles Ambiente im Heylshofpark
Stimmungsvolles Ambiente im Heylshofpark
Vielseitiges, namhaftes Rahmenprogramm
Vielseitiges, namhaftes Rahmenprogramm
Der wunderschön illuminierte Heylshofpark als Theaterfoyer
Der wunderschön illuminierte Heylshofpark als Theaterfoyer
 
 
GLUT wird 2017 auf der Westseite des Wormser Kaiserdoms inszeniert (Bühnenfoto von 2013)
1
Joachim Löw bei der Festspiel-Premiere 2016
2
Spektakuläre Bühnenbilder bei den Nibelungen-Festspielen (Bühnenfoto von 2015)
3
Stimmungsvolles Ambiente im Heylshofpark
4
Vielseitiges, namhaftes Rahmenprogramm
5
Der wunderschön illuminierte Heylshofpark als Theaterfoyer
6

Chronik

Tribüne Nordseite Wormser Kaiserdom
Foto: Rudolf Uhrig

Die Nibelungen-Festspiele wurden 2002 mit der Vision eröffnet, eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Epik einem breiteren Publikum wieder ins Bewusstsein zu rufen und damit auch den Originalschauplatz der Nibelungensage bekannter zu machen: die Stadt Worms – einst wichtiges Zentrum für geistiges, kulturelles und politisches Wirken in Europa.

Von Beginn an sind die Festspiele ein großer Erfolg und zählen innerhalb weniger Jahre zu den bekanntesten Open-Air-Festivals. Auf den Stufen vor dem imposanten Wormser Kaiserdom, auf denen einst Kriemhild und Brünhild ihren legendären Königinnenstreit ausgetragen haben sollen, stehen jährlich die bekanntesten Schauspieler aus Theater, Film und Fernsehen und zeigen die Vielfalt, die der Nibelungenstoff in sich trägt. Sei es mit der modernden und witzigen Neuinterpretation von Moritz Rinke, mit der kraftvollen und poetischen Hebbel-Fassung von Karin Beier, mit einer Nibelungenkomödie von John von Düffel oder mit der Nibelungen-Version von Albert Ostermaier. Die gesamten deutschsprachigen Medien kommen im Sommer nach Worms und berichten von den eindrucksvollen Inszenierungen. Die Festspiele erreichen jährlich ein großes Publikum, sei es live vor Ort oder bei den Fernsehübertragungen von ZDF oder SWR am heimischen Bildschirm und bescheren der Stadt am Rhein eine hohe Aufmerksamkeit.


Durch die Festspiele gelangt die Sage, die von den Nationalsozialisten für ihre Propagandazwecke missbraucht und dadurch für Jahrzehnte tabuisiert wurde, wieder an die Öffentlichkeit und brachte damit eine regelrechte Nibelungen-Renaissance an deutschen Bühnen ins Rollen. Innerhalb weniger Jahre wurde der Stoff an vielen großen Theatern aufgeführt und fand den Weg sogar in die Schulbücher zurück. Ein weiterer Meilenstein: Im Sommer 2009 wurden die drei wichtigsten Handschriften des Nibelungenliedes in das „Weltdokumentenerbe“ der UNESCO aufgenommen.


Den Weg, die Nibelungen in das kulturelle Gedächtnis in Erinnerung zu rufen, gilt es fortzuführen. Dieter Wedel hat die Festspiele seit 2002 als Regisseur und seit 2004 als Intendant erfolgreich geleitet. Im Jahr 2015 übernahm der erfolgreiche Filmproduzent Nico Hofmann die Intendanz der Nibelungen-Festspiele. Er macht Worms zur Stätte von qualitativ hochwertigen Uraufführungen, die das Nibelungenthema von einer neuen Seite beleuchten und vertiefen.

Die Nibelungen-Festspiele Worms – das Versprechen das Weltdokumentenerbe Nibelungenlied für heutige und zukünftige Generationen zu bewahren, zu vermitteln und zu fördern.

EWR AG
Sparkassen Finanzgruppe
Kultursommer Rheinland-Pfalz
ZDF
Evonik
 
Staatlich Fachingen
Lotto RLP
Rheinhessen. Der Wein der Winzer
Trans Service Team
 
 

Zum Anzeigen aller Inhalte klicken Sie bitte auf die folgende Schaltfläche.

Hinweis: Es wird danach eine direkte Verbindung zu Facebook aufgebaut.

Deutschland Karte

Nibelungenfestspiele gGmbH der Stadt Worms

Von-Steuben-Straße 5
67549 Worms
Telefon 06241-2000-400
E-Mail schreiben

Tickets 01805-337171*
*0,14 €/Min. aus dem dt. Festnetz / Mobilfunk max. 0,42 €/Min

 
 
 
Logo Stadt Worms