GLUT wird 2017 auf der Westseite des Wormser Kaiserdoms inszeniert (Bühnenfoto von 2013)
GLUT wird 2017 auf der Westseite des Wormser Kaiserdoms inszeniert (Bühnenfoto von 2013)
Joachim Löw bei der Festspiel-Premiere 2016
Joachim Löw bei der Festspiel-Premiere 2016
Spektakuläre Bühnenbilder bei den Nibelungen-Festspielen (Bühnenfoto von 2015)
Spektakuläre Bühnenbilder bei den Nibelungen-Festspielen (Bühnenfoto von 2015)
Stimmungsvolles Ambiente im Heylshofpark
Stimmungsvolles Ambiente im Heylshofpark
Vielseitiges, namhaftes Rahmenprogramm
Vielseitiges, namhaftes Rahmenprogramm
 
 
1
GLUT wird 2017 auf der Westseite des Wormser Kaiserdoms inszeniert (Bühnenfoto von 2013)
2
Joachim Löw bei der Festspiel-Premiere 2016
3
Spektakuläre Bühnenbilder bei den Nibelungen-Festspielen (Bühnenfoto von 2015)
4
Stimmungsvolles Ambiente im Heylshofpark
5
Vielseitiges, namhaftes Rahmenprogramm
6

Unsere Förderer und Masterpartner

Malu Dreyer - Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz

„Gold. Der Film der Nibelungen“ – die diesjährige Inszenierung der Festspiele, die von einem Filmproduzenten handelt, der sich mit dem Dreh eines „Films der Nibelungen“ einen Traum erfüllt, verspricht ein großartiges Theatererlebnis zu werden.
Der Intendant Nico Hofmann und der Autor Albert Ostermaier verbinden Theater und Film. Ihr Stück ist eine Hommage an das alte Lied der Nibelungen und große Filmemacher gleichermaßen. Regie vor dem Wormser Dom führt zum ersten Mal Nuran David Calis. Ich bin sicher, dass alle Beteiligten das diesjährige Festspieljahr wieder zu einem kulturellen Höhepunkt in unserem Land werden lassen.
Lassen Sie sich einladen, seien Sie Gast in Worms und genießen Sie vor der Kulisse des Doms die Nibelungen-Festspiele 2016!“

Dr. Thomas Bellut - Intendant des ZDF

„Auch in seinem zweiten Jahr als Intendant geht Nico Hofmann neue Wege und präsentiert die Nibelungen-Fassung des Autors Albert Ostermaier: „GOLD. Der Film der Nibelungen“. Dass der Streit der Königinnen in diesem Jahr an einem Filmset ausgetragen wird, verspricht eine spannende und ungewöhnliche Perspektive auf die Nibelungensage, zumal mit Nuran David Calis ein Garant für eine innovative Regiearbeit engagiert wurde. Für das ZDF verfilmte er erfolgreich Georg Büchners „Woyzeck“ und Frank Wedekinds „Frühlings Erwachen“. Nicht zuletzt sind es diese experimentellen Zugänge, die dazu beigetragen haben, dass die Nibelungen-Festspiele in den vergangenen Jahren weit über die Grenzen von Worms hinaus an Strahlkraft gewonnen haben. Das ZDF freut sich sehr, diese positive Entwicklung mit der gemeinsamen Medien-Partnerschaft zu unterstützen.“

Dr. Udo Gropp - Standortleiter Evonik Industries AG, Worms

„Als größter industrieller Arbeitgeber in Worms unterstützen wir die Festspiele vom ersten Tag an. In diesem Jahr werden die Festspiele erstmals das Theaterstück „GOLD. Der Film der Nibelungen“ des Autors Albert Ostermaier aufführen und versprechen damit wieder eine innovative Inszenierung. Das Schauspiel erzählt von dem berühmten Königinnenstreit der Nibelungensage, der auf der imposanten Bühne vor dem Wormser Dom nicht nur vor der Kamera zu eskalieren droht, sondern auch hinter den Kulissen. Mit Uwe Ochsenknecht als Hauptdarsteller, in der Rolle des Produzenten im Theaterstück „Gold“, haben die Festspiele erneut eine herausragende Schauspielgröße verpflichtet. Wir wünschen dem Intendanten Nico Hofmann und dem Regisseur Nuran David Calis viel Erfolg bei ihrer spannenden Darbietung!“


Peter E. Eckes - Vorsitz. Rheinhessen Marketing e.V. federführend für 200 Jahre Rheinhessen

Wie 2002 die Nibelungen-Festspiele aus der Taufe gehoben wurden, war nicht abzusehen, welche Erfolgsgeschichte man damit in Worms schreiben würde. Heute sind die Festspiele ebenso etabliert wie geschätzt und so zu einem der kulturellen Leuchttürme für die gesamte Region Rheinhessen geworden.
So feiern wir 2016 nun 200 Jahre Rheinhessen und gleichzeitig 15 Jahre Nibelungen in Worms.
Voller Vorfreude erwarten wir die „GOLD“-Premiere am 15. Juli – und die weitere Entwicklung unserer 200 Jahre jungen Region Rheinhessen – und dies stets in partnerschaftlicher Verbundenheit zur Nibelungen-Stadt Worms.



Günter Reichart - EWR-Vorstand

„Theater und Film – eine exzellente Mischung, auf die man gespannt sein kann. Kluge Köpfe hinter der Story und ausdrucksstarke Persönlichkeiten vor der Kamera und auf der Bühne. Und das alles im rheinhessischen Jubiläumsjahr, einer aufstrebenden und attraktiven Region mit kreativem Potenzial. Dies beweisen auch 15 Jahre Nibelungen-Festspiele: ein funkelndes Geschenk zum 200. Geburtstag und darüber hinaus. EWR ist deshalb wie immer mit Energie dabei, an verschiedensten Schauplätzen. Und zum vierten Mal mit Ökostrom für Licht und Ton.“



Dr. Marcus Walden - Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Worms-Alzey-Ried

„Es ist nicht alles Gold, was glänzt.“ Das bestätigt sich einmal mehr bei der neuen spannenden Geschichte rund um das Gold der Nibelungen. Genauer gesagt: rund um Glanz und Glamour der Filmwelt. Denn hinter den Kulissen glänzen die Akteure auf ganz andere Art, als später auf der Leinwand. Einmal mehr zeigt es sich auch, dass die Nibelungen-Sage ein glänzender Hort für künstlerische Kreativität ist. Glanz und Glamour, die großen Inszenierungen – das passt allerdings gar nicht zu einer bodenständigen Sparkassen-Finanzgruppe. Wir stehen mit beiden Beinen fest im Leben. Ohne Schnickschnack oder Blendwerk. Herrlich „normal“. Genau deshalb sind wir ein verlässlicher Finanzpartner für die Menschen und verlässlicher Förderer von Kunst und Kultur in unserer Region. Wie von Anfang an als Sparkassen-Finanzgruppe bei den Nibelungen-Festspielen.“


Tilmann Hesselbarth - Vorsitzender des Vorstandes der LBS Rheinland-Pfalz

Kultur ist Erlebnis, ist Freude, ist Lebensgefühl. Die Nibelungen-Festspiele in Worms prägen seit 2002 die Kulturlandschaft in Rheinland-Pfalz, die wir in vielfältiger Form erleben und genießen dürfen. Als öffentlich-rechtliches Unternehmen engagiert sich die LBS innerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe besonders in der Jugend- und Kulturförderung. Daher ist es uns ein Anliegen, dieses einmalige Ereignis mitzugestalten und einen unmittelbaren Beitrag für die Kulturförderung in Rheinland-Pfalz zu leisten.



Ulrich-Bernd Wolff von der Sahl - Vorstandsvorsitzender der SV SparkassenVersicherung

Die Nibelungensaga bietet Jahr für Jahr neue Inszenierungen und Motive, die sich sowohl an das historische Trauerspiel als auch an aktuelle Konflikte anlehnen. Immer wieder sind Liebe, Missgunst, Gewalt und Rache eng miteinander verbunden und bevorzugte Themen eines dramatischen gesellschaftlichen Stoffes. Der Königinnenstreit steht im Mittelpunkt des diesjährigen Theaterstücks „GOLD. Der Film der Nibelungen”, der als Komödie und damit als Lustspiel, dem Gegensatz zum Trauerspiel, in filmischen Szenen inszeniert wird.
Die Vielfältigkeit der jährlichen Vorstellungen sind, wie für viele andere Projekte, unverzichtbare Paramater für eine moderne, diskursfähige und spannende Kunst- und Kulturszene. Daher fördert die SV SparkassenVersicherung in ihrem Geschäftsgebiet von Hessen, Thüringen, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz zahlreiche Theaterprojekte, Ausstellungen, Festivals, Stipendienprogramme und Verbundprojekte.
Die Nibelungen-Festspiele fördern wir seit Anbeginn mit unseren Partnern der Sparkassen-Finanzgruppe Rheinland-Pfalz.

 
 
 
 
 
 
Malu Dreyer

Foto: Elisa Biscotti

 
 
Thomas Bellut
 
 
Udo Gropp
 
 
Peter Eckes
 
 
Günter Reichart
 
 
Marcus Walden
 
 
Hesselbarth
 
 
Wolff von der Sahl
Sponsor EWR Logo
Sparkassen Finanzgruppe
Kultursommer Rheinland-Pfalz
ZDF
Sponsor Evonik
 
Staatlich Fachingen
Lotto RLP
Rheinhessen. Der Wein der Winzer
Trans Service Team
 
 

Zum Anzeigen aller Inhalte klicken Sie bitte auf die folgende Schaltfläche.

Hinweis: Es wird danach eine direkte Verbindung zu Facebook aufgebaut.

Deutschland Karte

Nibelungenfestspiele gGmbH der Stadt Worms

Von-Steuben-Straße 5
67549 Worms
Telefon 06241-2000-400
E-Mail schreiben

Tickets 01805-337171*
*0,14 €/Min. aus dem dt. Festnetz / Mobilfunk max. 0,42 €/Min

 
 
 
Logo Stadt Worms