Folgen Sie uns auf:

Regisseurin Pınar Karabulut stellt künstlerisches Team für die Nibelungen-Festspiele 2023 vor

13.01.2023

Das neue Stück der Dramatikerin Maria Milisavljević BRYNHILD wird vom 7. bis 23. Juli 2023 vor dem historischen Wormser Dom unter der Intendanz von Nico Hofmann uraufgeführt. Die Regisseurin Pınar Karabulut bringt ein Teil ihres bewährten künstlerischen Teams mit nach Worms. So darf sich das Publikum 2023 auf ein Bühnenbild von Michela Flück und das Kostüm der freien Bühnen- und Kostümbildnerin Teresa Vergho freuen. Für die Musik des Stücks wird Daniel Murena sorgen. Auch Video wird bei der Inszenierung wieder eine große Rolle spielen. Hierfür zeichnet sich die international renommierte Videokünstlerin Susanne Steinmassl verantwortlich. Lichtdesigner ist Bernd Purkrabek.

Bauprobe 2023

Die Uraufführung von BRYNHILD für die Nibelungen-Festspiele 2023 wird durch ein künstlerisches Team um Regisseurin Pınar Karabulut in Szene gesetzt, das heute für eine interne Bauprobe in Worms zusammenkam. Dabei wurden erste Ideen zum Bühnenbild diskutiert. Bild v. l.: Daniel Felgendreher, Michela Flück, Susanne Steinmassl, Pinar Karabulut, Teresa Vergho und Daniel Murena (nicht anwesend Bernd Purkrabek).

Die Regisseurin Pınar Karabulut gehört zu den aufregendsten Vertreterinnen einer neuen Generation von Theatermacher*innen. Seit der Spielzeit 2020/2021 ist sie Hausregisseurin und Teil des künstlerischen Leitungsteams der Münchner Kammerspiele. Seit 2017 verbindet sie eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit der Bühnenbildnerin Michela Flück: 2022 wurde die Arbeit „Like Lovers Do (Memoirs of Medusa)“, entstanden an den Münchner Kammerspielen in der Regie von Pınar Karabulut, zum Berliner Theatertreffen eingeladen. Auch mit der Film- und Video-Künstlerin Susanne Steinmassl, die seit 2018 Arbeiten für Theater und Oper entwickelt, besteht eine enge Zusammenarbeit mit Pınar Karabulut (Münchner Kammerspiele, Schauspiel Köln). Für das 10-Stunden-Stück „Dionysos Stadt“ an den Münchner Kammerspielen wurde sie im Team von Christopher Rüping 2019 zum Berliner Theatertreffen eingeladen. Die Arbeiten der Kostümbildnerin Teresa Vergho wurden mehrmals auf dem Berliner Theatertreffen gezeigt, zuletzt „Like Lovers Do (Memoirs of Medusa)“, hier auch in Zusammenarbeit mit Pınar Karabulut. Daniel Murena ist Musiker und Sänger der Band Murena Murena. Musikalisch prägen ihn Aufenthalte in New York City Ende der 90er Jahre. Zuletzt komponierte er die Musik zur Webserie Edward ll von Pınar Karabulut. Im Mai 2021 erschien die LP „Take Care Of Me“ bei Cut Surface.
Vollständig wird das Team mit dem österreichischen Lichtdesigner Bernd Purkrabek, der international in den Bereichen Oper, Schauspiel und Tanz arbeitet. Für seine Arbeit an „Cosi fan tutte“ am Royal Opera House London wurde er für den Knight of Illuminations Award 2017 nominiert.

BRYNHILD wird entwickelt und geschrieben von der Dramatikerin Maria Milisavljević. Maria Milisavljević ist eine international anerkannte Theaterautorin. Ihre Stücke wurden neben dem deutschsprachigen Raum unter anderem in London, Tokyo, New York, Brasilien und Mexiko gespielt. Für ihr Stück „Brandung“ gewann sie 2013 den Kleistförderpreis für junge Dramatik. Ihr Stück „Beben“ wurde für den Mülheimer Dramatikerpreis 2018 nominiert, sowie mit dem Autorenpreis des Heidelberger Stückemarkts 2017 und dem Else-Lasker-Schüler-Stückepreis 2017 ausgezeichnet.

Regisseurin Pınar Karabulut: „Michela Flück, Teresa Vergho, Susanne Steinmassl, Daniel Murena und Bernd Purkrabek sind inspirierende Künstler*innen, denen ich voll und ganz vertraue. Unsere Arbeit befruchtet sich auf wunderbare Art und Weise und ich bin froh darüber, dass ich dieses Projekt mit diesen Menschen zusammen umsetzen darf.“
Intendant Nico Hofmann: „Pınar Karabulut bringt einen großen Teil ihres aufregenden und künstlerisch höchst interessanten Teams nach Worms. Die Vorfreude auf eine außergewöhnliche Inszenierung ist in diesem Jahr besonders groß!“
„BRYNHILD wird den alten Nibelungenmythos mit seiner ganzen archaischen Kraft und trotzdem sehr gegenwärtig erzählen. Dazu passt das künstlerische Team, das zusammen mit Pınar Karabulut im Sommer das Stück von Maria Milisavljević vor dem Wormser Dom umsetzen wird. Wir freuen uns auf großes, überraschendes und aufregendes Theater“, so der Künstlerische Leiter Thomas Laue.

BRYNHILD bei den Nibelungen-Festspielen 2023
Maria Milisavljević und Pınar Karabulut lassen bei der Uraufführung von BRYNHILD vor dem Wormser Dom Brynhild und Sigurd mit aller Wucht aufeinanderprallen. Es ist die scheinbar bekannte Geschichte der Nibelungen, angefüllt mit dem alten Mythos des Nibelungenliedes und der nordischen Liederedda. Doch die alten Gewissheiten und Heldengeschichten sind längst brüchig geworden.
Nicht nur Brynhild, die Walküre, ist gezwungen, sich von den alten Erwartungen und den brutalen Intrigen zu befreien. Auch Sigurd, der Drachentöter, passt nicht mehr in das bekannte Heldenklischee. Wer bestimmt, wer wir sind? Das Schicksal, die Götter, die Familie – oder wir selbst? Gemeinsam schreiben Brynhild und Sigurd ihre Geschichte neu: als große Liebesgeschichte, als Familiendrama, als Tragödie, als Krimi. Und als ein wütendes Aufbegehren dagegen, dass andere darüber entscheiden, wer wir zu sein haben. Mit allen blutigen Konsequenzen.

Ticket-Hotline: 01805-337171*

*0,14 €/Min. aus dem dt. Festnetz / Mobilfunk max. 0,42 €/Min

 

Nibelungenfestspiele gGmbH
der Stadt Worms

Von-Steuben-Straße 5
67549 Worms
E-Mail schreiben

Folgen Sie uns auf:

 
 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Youtube-Videos und Google Analytics). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzinformationen