Folgen Sie uns auf:

Nibelungen-Festspiele 2021: Corona-Informationen und allgemeine Hinweise zum Festspielbesuch

23.07.2021

Wichtige Informationen für den Besuch der Nibelungen-Festspiele vom 16. Juli bis 1. August 2021

Die Nibelungen-Festspiele freuen sich schon sehr darauf, die Festspielbesucher vor der einzigartigen Kulisse des Wormser Kaiserdoms zur Uraufführung „Luther“ willkommen zu heißen. Damit angesichts der aktuellen Lage der Theaterbesuch so sicher und reibungslos wie möglich gestaltet werden kann, wurde ein umfassendes Hygiene- und Sicherheitskonzept entworfen.

Zugang zum Festspielgelände
Der Zugang zum Festspielgelände im Heylshofpark in der Stephansgasse 9 ist an den Veranstaltungstagen ab 17.30 Uhr geöffnet (außer an der Premiere).
Die Festspiele bitten die Besucher rechtzeitig anzureisen und Zeiten für den Einlass einzukalkulieren.
Für die Festspielbesucher gilt die 3-G-Regel, d. h. sie müssen am Einlass nachweisen, dass sie geimpft, getestet oder genesen sind. Der Einlass ist nur möglich mit einem Negativ-Test von einer anerkannten Teststelle (maximal 24 Stunden alt) oder alternativ mit einem Nachweis einer zweiten COVID-19 Impfung (muss vor 14 Tagen erfolgt sein) bzw. einer Genesung.
Eine Übersicht über Teststellen in Worms gibt es hier: https://www.worms.de/neu-de/aktuelles/Corona-Infos/
Am Eingang zum Festspielgelände werden vor dem Veranstaltungsbesuch die Kontaktdaten der Festspielbesucher am Service-Center erfasst. Zur Kontaktverfolgung wurden die Festspieltickets mit dem Kauf personalisiert. Die Identität der Ticketinhaber wird vor Ort stichprobenartig überprüft; die Festspielbesucher werden gebeten, dazu ihre Ausweisdokumente mit sich zu führen. Wurden die Karten an andere Personen weitergegeben, so kann die Personalisierung auch noch vor Ort am Haupteingang geändert werden. Es ist ein Wartebereich für den Einlass eingerichtet.
Festspielbesucher, die ihre Tickets vor dem 3. Juli erworben haben, werden gebeten, zusätzlich etwas Zeit für den Einlass einzuplanen. Die Ende Juni durch die aktuelle Corona-Landesverordnung ermöglichte Erhöhung der Tribünenkapazität von 500 auf 700 Plätze und die damit verbundene neue Anordnung der Sitze nach einem Schachbrettmuster macht es notwendig, dass diese Tickets am Eingang noch einmal getauscht werden müssen. Dabei weisen die Festspiele ausdrücklich darauf hin, dass die Zuschauer in der gleichen Kategorie ebenso gute Plätze erhalten werden.

Regeln auf dem Festspielgelände
Eingeschränkte Maskenpflicht
Die Gäste werden gebeten zur Veranstaltung eine Maske mitzubringen, ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz bzw. eine FFP2 Maske. Auf dem Festspielgelände und bis zum Einnehmen der Sitzplätze auf der Tribüne ist das Tragen einer Maske für alle Gäste verpflichtend. Die Maskenpflicht gilt auf der Tribüne bis zum Ende des Einlasses bzw. Beginn des Stückes, während der Vorstellung können die Masken abgelegt werden. Hier wird eine entsprechende Ansage erfolgen. Zur Pause ist die Maske wieder anzulegen. Beim Verzehr von Speisen und Getränken im Heylshofpark darf auf den Sitzplätzen die Maske ebenfalls abgenommen werden.

Auf der Tribüne gilt der von den Behörden genehmigte Plan mit einer reduzierten Anzahl an Plätzen, der mit entsprechenden Sicherheitsabständen kalkuliert ist. 

Der Einlass auf die Tribüne beginnt 30 Minuten vor der Vorstellung. Um große Besucherströme und damit Kontakte zu vermeiden, gibt es in diesem Jahr zwei Zugänge zur Tribüne. Weitere Informationen dazu erhalten alle Besucher am Eingang zum Festspielgelände.
Die Vorstellung endet ca. gegen 23.30 Uhr. Es gibt eine 40-minütige Pause.
Die Festspiele bitten darum, den Mindestabstand zu wahren und Rücksicht auf Mit-Besucher zu nehmen. Eine ausreichende Anzahl an Desinfektionsmittelspendern zur Handdesinfektion steht bereit. 

Kleiderordnung & Sicherheitshinweise
Für den Besuch der Inszenierung werden die Besucher gebeten, sich – unter Berücksichtigung der Witterungsverhältnisse – entsprechend elegant zu kleiden.
Es wird darum gebeten, größere Taschen und Rucksäcke zuhause zu lassen. Mitgebrachte Taschen und Rucksäcke werden im Rahmen der Einlasskontrolle geprüft. Die Mitnahme von Speisen und Getränken ist nicht gestattet.

Wetterregelungen
Die Veranstaltung findet auch bei ungünstiger Witterung wie zum Beispiel Regen statt. Besucher sollten sich in jedem Fall zum Veranstaltungsort begeben, da Informationen über den Veranstaltungsablauf nur vor Ort bekannt gegeben werden.

Abendkasse
Die Abendkasse wird sich in diesem Jahr im TicketService im WORMSER (Rathenaustraße 11) befinden. Restkarten gibt es je nach Verfügbarkeit an der Abendkasse.

Kulinarisches im Heylshofpark
Der wunderschön illuminierte Heylshofpark, der als eines der schönsten Theaterfoyers Deutschland bezeichnet wird, lädt auch 2021 zum Flanieren und Verweilen ein. Das beliebte gastronomische Angebot ist in diesem Jahr den Pandemiebedingungen angepasst. Dennoch kann man an einem Sitzplatz unter stimmungsvoll beleuchteten Bäumen mit rheinhessischen Weinen und Sekten sowie kulinarischen Kleinigkeiten den Festspielbesuch genießen. Der langjährige, gastronomische Partner der Nibelungen-Festspiele, das Mainzer Unternehmen Gauls Catering, wird die Möglichkeit zum spontanen Speisen anbieten und erneut für Gaumenfreuden sorgen. Die Wormser Vinothek sowie das Weingut Dackermann und das Weingut Burkhard aus Rheinhessen werden sich im Park präsentieren. Komplettiert wird das Angebot durch die Erzeugergemeinschaft Winzersekt GmbH, ebenfalls einem langjährigen Partner der Festspiele. Für die Heylshof-Lounge im Park sind momentan auch noch Restkarten für einzelnen Tage erhältlich. In der Heylshof-Lounge kann man sich exklusiv in der Vorstellungspause mit Gästen oder Freunden bei Getränken und Snacks austauschen. Der Heylshofpark wird gegen 1 Uhr geschlossen.

Hier gibt es Flanierkarten

Virtuelle Einführungen 2021
Wer sich vor dem Theaterbesuch von „Luther“ zum Stück informieren möchte, hat dazu bei den Einführungen Gelegenheit. Die Einführungen werden in diesem Jahr aufgrund der Pandemiesituation nur digital präsentiert. Das Video zu „Luther“ für Festspielbesucher startet ab dem 16. Juli auf der Website www.nibelungenfestspiele.de

Veranstaltungen Kulturprogramm 
Der Einlass für die Veranstaltungen des Kulturprogramms im WORMSER (Autorenwettbewerb 17. Juli; Suzanne von Borsody 30. Juli, alle Vorträge der Nibelungenliedgesellschaft) und Open-Air im Heylshofpark (Theaterbegegnungen 18. Juli, Kindertag 25. Juli) können ohne den Nachweis einer Impfung oder Genesung besucht werden, eine Testpflicht besteht nicht. 

Im gesamten WORMSER und im Heylshofpark ist das Tragen einer FFP2/KN95 oder OP-Maske notwendig, solange die Sitzplätze nicht eingenommen sind. Es werden die personenbezogenen Daten erfasst. 

Weitere Informationen
Für Fragen oder Auskünfte steht der TicketService telefonisch unter 06241 – 2000 450 oder persönlich in der Wormser Rathenaustr. 11 von Mo bis Fr von 10 bis 18 Uhr gerne zur Verfügung. Neuigkeiten rund um die Nibelungen Festspiele auf der Website www.nibelungenfestspiele.de oder auf den Facebook- und Instagram-Seiten. Fragen, Wünsche oder Anregungen gerne unter info@nibelungenfestspiele.de.

Da es sich um ein dynamisches Geschehen handelt, können sich die derzeit geltenden Hygieneregeln kurzfristig ändern – die Festspiele bitten daher immer die aktuellen Hinweise vor Ort zu beachten.

Ticket-Hotline: 01805-337171*

*0,14 €/Min. aus dem dt. Festnetz / Mobilfunk max. 0,42 €/Min

 

Nibelungenfestspiele gGmbH
der Stadt Worms

Von-Steuben-Straße 5
67549 Worms
Telefon 06241-2000-400
E-Mail schreiben

Folgen Sie uns auf:

 
 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Youtube-Videos und Google Analytics). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzinformationen