Solidarität mit den Studierenden und Dozierenden der Theater- und Filmhochschule in Budapest

10.09.2020

Die ungarische Regierung hat der Budapester Theater- und Filmhochschule den Autonomiestatus entzogen und die Leitung der Universität in ein von der Regierung kontrolliertes Stiftungsmodell übertragen. Damit verliert die wichtigste Theateruniversität Ungarns ihre Unabhängigkeit und ihre Bildungs- und Kunstfreiheit. Studierende der Hochschule haben aus Protest gegen diese Regierungsentscheidung das Gebäude der Universität besetzt.

Eine demokratische Gesellschaft braucht unbedingt die Freiheit des Denkens, der Kunst und des Theaters. Die Intendanz und die Geschäftsleitung der Nibelungen-Festspiele erklären daher den Studierenden und Dozierenden und der Budapester Hochschule und allen Künstlerinnen und Künstlern, die derzeit in Ungarn für diese demokratische Freiheit einstehen, ihre uneingeschränkte Solidarität und Unterstützung.

Nico Hofmann, Intendant
Thomas Laue, Künstlerischer Leiter
Sascha Kaiser, Geschäftsführer
Petra Simon, Künstlerische Betriebsdirektorin

Ticket-Hotline: 01805-337171*

*0,14 €/Min. aus dem dt. Festnetz / Mobilfunk max. 0,42 €/Min

 

Nibelungenfestspiele gGmbH
der Stadt Worms

Von-Steuben-Straße 5
67549 Worms
Telefon 06241-2000-400
E-Mail schreiben

Stadt Worms
 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Youtube-Videos und Google Analytics). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzinformationen