Festspielstimmung in der Innenstadt

19.07.2017

Wormser Einzelhändler verbreiten Festspiel-Atmosphäre mit Dekorationen und Ausstellungen/Wormser lesen Nibelungen „to go“

Schaufensterdekoration

Rund drei Wochen vor der Premiere der Nibelungen-Festspiele am Freitag, 4. August, befindet sich ganz Worms im Festspiel-Fieber. Auch der städtische Einzelhandel hat sich von der traditionsträchtigen Atmosphäre rund um das Kultur-Highlight anstecken lassen. Im Vorlauf zur Uraufführung des neuen Stücks „GLUT. Siegfried von Arabien“ ebenso wie während der Festspiel-Zeit sind einige Geschäfte mit Dekorationsmaterialien geschmückt, andere haben sogar eine Ausstellung organisiert. Plakate, Aufkleber und auch gerahmte Szenenbilder aus vergangenen Aufführungen stimmen vielerorts auf das hochkarätige Freilicht-Theater vor dem Kaiserdom ein. Die Nibelungenfestspiele gGmbH freut sich über Kooperationen mit Anettes Brautstudio, mit dem Wellness Studio für Frauen Regina Kapper, dem Lichtbox Store Worms, Ralfs Tanzgalerie, dem Kosmetik Institut Petra Kienz, Augenoptik Bässler, dem Reformhaus Franz und Optik Jaeger. Am Premierentag, Freitag, 4. August, hat die Innenstadt noch mehr Festspiel-Stimmung zu bieten: Wormser Bürger und Persönlichkeiten lesen überall in der Stadt verteilt kurze Auszüge der Nibelungengeschichte.

Worms und die Nibelungen-Festspiele – das gehört zusammen. Bis am Freitag, 4. August, erstmals der Vorhang fällt und die Premiere von „GLUT. Siegfried von Arabien“, dem dritten Teil der Festspiel Trilogie von Autor Albert Ostermaier, das Theaterpublikum vor dem Wormser Kaiserdom bannt, übt sich die Stadt in Vorfreude auf das hochkarätige Kulturereignis. Auch der Einzelhandel stimmt sich und seine Kundschaft auf die traditionsträchtige Festspiel-Atmosphäre ein. Mit Plakaten, Aufklebern und Szenenbildern vergangener Aufführungen sind viele Schaufenster im Vorlauf und während der Festspiel-Zeit geschmückt. Die Lichtbox Worms, das Wellness Studio für Frauen Regina Kapper, Augenoptik Bässler, Anettes Brautstudio, das Kosmetik Institut Petra Kienz, das Reformhaus Franz und Optik Jaeger haben sich jeweils mit Dekorationsmaterial eingedeckt. In Ralfs Tanzgalerie am Obermarkt sind ab Freitag 14. Juli, bis Montag, 21. August, sogar gerahmte Szenenbilder vergangener Aufführungen ausgestellt. Die Erinnerungsstücke lassen sich täglich zu den Öffnungszeiten des Tanzcafés zwischen 17 und 23 Uhr kostenlos im Obergeschoss bestaunen. Während der Sommerferien hat die Tanzschule an einigen Terminen geschlossen (weitere Informationen unter: www.ralfstanzgalerie.de/calendar) Sascha Kaiser, Geschäftsführer der Nibelungenfestspiele gGmbH zeigt sich begeistert von den entstandenen Kooperationen: „Gerade durch ein solches Engagement können wir die Stadt als authentischen Schauplatz der Nibelungen-Festspiele noch besser in Szene setzen und die Festspielstimmung in die Stadt tragen.“

Nibelungenlied-Lesung
Ergänzend dazu gibt es am Premierentag, dem 4. August die Nibelungen „to go“: Überall in der Stadt verteilt kann man von 11 bis 15 Uhr kurzen Ausschnitten des Heldendramas lauschen. Wormser Persönlichkeiten und Bürger tragen die Nibelungengeschichte in den öffentlichen Raum. In diesem Jahr dürfen sich alle Wormser und Besucher der Stadt auf den Beginn der Geschichte mit Kriemhilds Falkentraum und Siegfrieds Eintreffen am Wormser Hof freuen. Ein einzelner Part weckt in Auszügen, nie länger als 12 Minuten, die Vorfreude auf eine glanzvolle Festspiel-Zeit.

Übersicht der Lesungen am 4. August

1. Abenteuer: „Wie Kremhilden träumte“ – Volker Gallé, 11 bis 11.10 Uhr, Rathaus Garten

2. Abenteuer: „Von Siegfrieden“ – Anke Neuzerling, 11.10 bis 11.20 Uhr, Rathaus Garten

3. Abenteuer: „Wie Siegfried nach Worms kam“ – Tobias Röss, Christiane Gärtner, Dennis Dirigo, Katja Wild, 11.25 bis 11.50 Uhr, Augenoptik Meurer

4. Abenteuer: „Wie Siegfried mit den Sachsen stritt“ – Kaju Kienast, Annette Kienast, Angelika Zezyck, 12 bis 12. 25 Uhr, Goldschmiede Kienast

5. Abenteuer: „Wie Siegfried Kriemhilden zuerst ersah“ – Rudi Jäger, Margret Mundorf, 12. 30 bis 12.45 Uhr, Augenoptik Jäger

6. Abenteuer: „Wie Gunther um Brunhilde warb“ – Christian Mayer, David Zerfaß, 12.50 bis 13.05 Uhr, Lincoln Theater

7. Abenteuer: „Wie Gunther Brunhilden gewann“ – Ralf Hoh, Dr. Jörg Koch, Heike Schreiber-Wolsiffer, 13.05 bis 13.30 Uhr, Ralfs Tanzgalerie

8. Abenteuer: „Wie Siegfried zu den Nibelungen fuhr“ – Helga Marschang, 13.30 bis 13.40 Uhr, Lutherdenkmal

9. Abenteuer: „Wie Siegfried nach Worms gesandt ward“ – Herbert Hügenell, 13.40 bis 13.50 Uhr, Lutherdenkmal

10. Abenteuer: „Wie Brunhilde zu Worms empfangen ward“ – Kerstin Adjalian, Angelika Hahn, Karin Wolf, 14 bis 14.25 Uhr, Nibelungenliedbrunnen

11. Abenteuer: „Wie Siegfried mit seinem Weibe heimkehrte“ – Gerd Sonnenberg, 14.25 bis 14.35 Uhr, Nibelungenliedbrunnen

12. Abenteuer: „Wie Gunther Siegfrieden zu dem Hofgelage lud“ – Ulrike Hammond, Sabine Zimmer, 14.40 bis 14.50 Uhr, Café Gleis 7

13. Abenteuer: „Wie sie zum Hofgelage fuhren“ – Helga Olbrich, 14.50 bis 15 Uhr, Café Gleis 7

14. Abenteuer: „Wie die Königinnen sich schalten“ – Annelie Büssow, Wolf-Elmar Schmidt, 15 bis 15.15 Uhr, Café Gleis 7

Sponsor EWR Logo
S-Finanzgruppe
Kultursommer Rheinland-Pfalz
ZDF
Sponsor Evonik
 
Staatlich Fachingen
Lotto RLP
Rheinhessen. Der Wein der Winzer
Trans Service Team
 
 

Zum Anzeigen aller Inhalte klicken Sie bitte auf die folgende Schaltfläche.

Hinweis: Es wird danach eine direkte Verbindung zu Facebook aufgebaut.

Deutschland Karte

Nibelungenfestspiele gGmbH der Stadt Worms

Von-Steuben-Straße 5
67549 Worms
Telefon 06241-2000-400
E-Mail schreiben

Tickets 01805-337171*
*0,14 €/Min. aus dem dt. Festnetz / Mobilfunk max. 0,42 €/Min

 
 
 
Logo Stadt Worms