Folgen Sie uns auf:

Regisseurin Ildikó Gáspár

Regie "Luther"-Uraufführung bei den Nibelungen-Festspiele 2021

Die Regisseurin Ildikó Gáspár gehört zu den wichtigsten Vertreterinnen der ungarischen Theaterszene. Arbeiten am renommierten Budapester Örkény Theater, wo sie neben zeitgenössischen Stücken und eigenen Textbüchern unter anderem Werke von Shakespeare, Schiller und Kafka inszenierte, machten sie international bekannt: Als Regisseurin war sie in Schweden, Litauen, Lettland, Serbien und Deutschland engagiert. Sie erhielt außerdem 2012 beim Ungarischen Theatertreffen den Preis für den Besten Text für „Peer Gynt” und „Amphitryon”, 2014 war sie nominiert für den Preis der ungarischen Theaterkritiker für die Beste Regie von „Maria Stuart” und 2018 für die Beste Vorstellung und Besten Text für Thomas Manns „Joseph und seine Brüder”.

Für die "Luther"-Inszenierung bei den Nibelungen-Festspielen 2021 vor dem Wormser Dom arbeitete Ildikó Gáspár schon in der Vorbereitung eng mit Autor Lukas Bärfuss zusammen. Mit politischen Dynamiken kennt sie sich aus – in ihrem Heimatland spürt sie derzeit den Einfluss von Staatsmacht bis in ihre Arbeit hinein.


Ildikó Gáspár - Regisseurin 2021
Ildikó Gáspár - Regisseurin 2021

Foto Judit Horvath

 

Ticket-Hotline: 01805-337171*

*0,14 €/Min. aus dem dt. Festnetz / Mobilfunk max. 0,42 €/Min

 

Nibelungenfestspiele gGmbH
der Stadt Worms

Von-Steuben-Straße 5
67549 Worms
Telefon 06241-2000-400
E-Mail schreiben

Folgen Sie uns auf:

 
 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Youtube-Videos und Google Analytics). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzinformationen