Kinoreihe "Die Nibelungen im Film"

10 – 12 AUG
„Die Nibelungen im Film“
19.00 UHR
KINO
5 / 8 EURO, 3 Tage 15 EURO
DAS WORMSER THEATER
Rathenaustraße 11

OB MONUMENTAL,HUMORVOLL ODER PHILOSOPHISCH, IN DER DREITÄGIGEN FILMREIHE DER NIBELUNGEN-FESTSPIELE
DREHT SICH ALLES UM „DIE NIBELUNGEN IM FILM“.

Schwerpunkt ist Fritz Langs Film „Die Nibelungen“, dessen beide Teile „Siegfried“ und „Kriemhilds Rache“ an zwei Abenden gezeigt werden. Der Stummfilmklassiker aus den 1920er Jahren wurde aufwändig von der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung restauriert und ist originalgetreu zu erleben. Die stilistische Geschlossenheit des Werks, die Innovationen in Tricktechnik und Lichtgebung sowie der Status als Superproduktion verliehen dem Film und seinen Schöpfern internationales Prestige und einen Platz in der Filmgeschichte. Begleitet wird der Film von dem Pianisten Uwe Oberg, dabei kommt sowohl komponierte als auch improvisierte Musik zum Einsatz.

Der Kurzfilm „Guts & Guns“ ist ein Sonderprojekt der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg. Der Film erzählt von Hagen von Tronje als langjährigem Sicherheitsbeauftragten des Waffenkonglomerats Burgund-Holding, der sich einen blutigen Machtkampf mit Kriemhild und Siegfried um die Firma liefert. Der Kurzfilm wird von einem Filmgespräch begleitet, in welchem der Produzent Felix Fahle, der Regisseur Adrian Goiginger sowie die Protagonisten David Schütter und Michael Joachim Heiss zu Wort kommen werden.

Der von Fritz Lang inspirierte Stummfilm „Die Nibelungen“ des renommierten New Yorker Performance-Duos „Nature Theater of Oklahoma“ ist das Ergebnis des zweijährigen Projekts „Nibelungen Cycle“. Auf Einladung von Machtbox, dem wandernden Kunst- und Kulturprojekt des Kulturbüros der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH, drehten Kelly Copper und Pavol Liška auf einer dreiwöchigen Radtour durch zehn Kommunen im und um den Odenwald ihre ganz persönliche Version des Nibelungenliedes – unterstützt von hunderten Bewohnerinnen und Bewohnern. Eine zentrale Station auf ihrer Reise war Worms. In mehreren Szenen sind
ehemalige Statisten der Nibelungen-Festspiele und weitere Bewohner der Nibelungenstadt als Akteure zu sehen.

DO 10 AUGUST, 19 UHR
Restaurierte Fassung von
„Die Nibelungen“ von Fritz Lang, Teil 1
„Siegfried“, mit Live-Musik von Pianist
Uwe Oberg. Mit Einführung.
Vorfilm: Kurzfilm „Guts & Guns“,
ein Sonderprojekt der Filmakademie
Baden-Württemberg mit anschließendem
Filmgespräch, moderiert vom
Filmkritiker Rüdiger Suchsland

FR 11 AUGUST, 19 UHR
Restaurierte Fassung von
„Die Nibelungen“ von Fritz Lang,
Teil 2 „Kriemhilds Rache“, mit
Live-Musik von Pianist Uwe Oberg.
Mit Einführung.

SA 12 AUGUST, 19 UHR
Stummfilmprojekt
„Nibelungen Cycle“ des renommierten
New Yorker Performance-Duos
„Nature Theater of Oklahoma“,
initiiert von Matchbox.
Frei ab 18 Jahren.
Einführung mit Thomas Kraus,
Leiter des Kulturbüros
der Metropolregion Rhein-
Neckar GmbH.
Eintritt pro Filmabend DO oder FR:
8 Euro, 7 Euro (ermäßigt)
Eintritt SA: 5 Euro
Eintritt für drei Filmabende DO bis SA:
15 Euro, 14 Euro (ermäßigt)



Nico Hofmann

Foto: Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung

Sponsor EWR Logo
S-Finanzgruppe
Kultursommer Rheinland-Pfalz
ZDF
Sponsor Evonik
 
Staatlich Fachingen
Lotto RLP
Rheinhessen. Der Wein der Winzer
Trans Service Team
 
 

Zum Anzeigen aller Inhalte klicken Sie bitte auf die folgende Schaltfläche.

Hinweis: Es wird danach eine direkte Verbindung zu Facebook aufgebaut.

Deutschland Karte

Nibelungenfestspiele gGmbH der Stadt Worms

Von-Steuben-Straße 5
67549 Worms
Telefon 06241-2000-400
E-Mail schreiben

Tickets 01805-337171*
*0,14 €/Min. aus dem dt. Festnetz / Mobilfunk max. 0,42 €/Min

 
 
 
Logo Stadt Worms