Max Urlacher

Hagen

Max Urlacher, 1971 geboren und aufgewachsen in Berlin, erhielt seine Ausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Nach seinem Theaterdebüt in „Faust“ unter der Regie von Dieter Dorn an den Münchener Kammerspielen folgten Engagements unter anderem an den Schauspielhäusern Hamburg und Düsseldorf, dem Residenztheater München, den Ruhrfestspielen und bei den Wiener Festwochen. Er war Kostja („Die Möwe“) am Schauspielhaus Zürich, Antonio („Tasso“) am Bochumer Schauspielhaus, Melchior („Frühlings Erwachen“) am Schauspiel Leipzig und Wozzeck bei den Berliner Festspielen. Sein Filmdebüt gab er 1996 in Hans Christan Schmids „Nach fünf im Urwald“. Es folgten Rollen unter anderem im „Tatort“, in „Der letzte Patriarch“ und Brian de Palmas „Passion“. Unter der Regie von Bryan Singer spielte Max Urlacher in „Operation Walküre – Das Stauffenberg-Attentat“ an der Seite von Tom Cruise. Max Urlacher ist neben seiner schauspielerischen Tätigkeit auch Sprecher von Hörbüchern und Hörspielen. Außerdem ist er prämierter Roman- und Hörspielautor. Bereits erschienen sind die Kurzgeschichtensammlung „L.A. - Berlin, ein Jahr“ die er gemeinsam mit Franka Potente geschrieben hat, sowie seine Romane „Rückenwind“ und „Die Putzi Diaries“.

Ticket-Hotline: 01805-337171*

*0,14 €/Min. aus dem dt. Festnetz / Mobilfunk max. 0,42 €/Min

 

Nibelungenfestspiele gGmbH
der Stadt Worms

Von-Steuben-Straße 5
67549 Worms
Telefon 06241-2000-400
E-Mail schreiben

Stadt Worms