header-2018
2011

"Die Geschichte des Joseph Süß Oppenheimer, genannt Jus Süß" von Dieter Wedel und Joshua Sobol


Premiere 25.06.2011,

Inszenierung: Dieter Wedel

 

Plakat: Jud Süss (2011)  
Plakat: Jud Süss (2011)
 

.

Das Ensemble

Joseph Süß Oppenheimer -  Rufus Beck
Isaak Landauer – Peter Striebeck
Herzog Karl Alexander – Jürgen Tarrach
Herzogin Marie-Auguste – Teresa Weißbach
Remchingen, Erster Minister – Manfred Zapatka
Sibylle Remchingen, seine Tochter – Natascha Paulick
Speckenschwardt, General – Philipp Otto
Sturm, Mitglied der Landstände – André Eisermann
Burkhart, Bürgermeister von Stuttgart – Tilo Keiner
Luzie Fischer, eine Schankmagd – Felicitas Woll
Graziella, Schauspielerin und Tänzerin – Nadine Schori
Gräfin Wilhelmine von Grävenitz – Heike Kloss
Frau von Götz – Anouschka Renzi
Dorothea von Götz – Dominique Voland
August von Götz – Sebastian Achilles
Demler, ein Pächter – Johannes Brandrup
Babette, seine Tochter – Valentina Jimenez Torres
Lakai – Peter Wagner
Hofprediger – Joern Hinkel
Diener – Thorsten Kublank

Keine Einträge vorhanden

Bildergalerie

 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Sponsor EWR Logo
S-Finanzgruppe
Kultursommer Rheinland-Pfalz
ZDF
Sponsor Evonik
 
Staatlich Fachingen
Lotto RLP
Rheinhessen. Der Wein der Winzer
Trans Service Team
 
 

Zum Anzeigen aller Inhalte klicken Sie bitte auf die folgende Schaltfläche.

Hinweis: Es wird danach eine direkte Verbindung zu Facebook aufgebaut.

Deutschland Karte

Nibelungenfestspiele gGmbH der Stadt Worms

Von-Steuben-Straße 5
67549 Worms
Telefon 06241-2000-400
E-Mail schreiben

Tickets 01805-337171*
*0,14 €/Min. aus dem dt. Festnetz / Mobilfunk max. 0,42 €/Min

 
 
 
Logo Stadt Worms